Peolpe sharing ideas

Sind Sie bereit für die Patentbox?

Die Schweiz schafft mit der Steuerreform die Möglichkeit sich im internationalen Standortwettbewerb mit einer attraktiven und OECD konformen Patentbox zu positionieren. Mittels dieser Patentbox können Gewinne aus Patenten und vergleichbaren Rechten ermässigt besteuert werden. Am 19. Mai 2019 haben die Schweizer Stimmbürger entschieden, die Vorschläge des Parlaments in die Tat umzusetzen.

Was sind die Vorteile der Patentbox

Jetzt lohnt es sich für Unternehmen die Patentstrategie auch unter steuerlichen Gesichtspunkten zu überprüfen, um von den Vorteilen der Patentbox zu profitieren. Der optimale steuerliche Nutzen wird durch die Verbindung der Kompetenzen im Steuer- und Patentrecht erreicht. Die Patentspezialisten von Rentsch Partner und die Steuerexperten von PwC Schweiz arbeiten eng zusammen und ermöglichen damit eine massgeschneiderte Patentbox für Unternehmen.

Mit steuerlichen Vorteilen für Erträge aus Immaterialgüterrechten wird die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit und die damit verbundene Wertschöpfung gefördert. Übereinstimmend mit dem internationalen OECD- Standard kann der Nexus-Ansatz nach Patent, Produkt oder Produktfamilien angewendet werden. Die Umsetzung der Patentbox erfolgt verpflichtend auf kantonaler Ebene.

Zusätzlich zur Patentbox ist ein Sonderabzug für Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen vorgesehen. Dieser Abzug darf maximal 50% in der Schweiz betragen.

Welche Patente sind geeignet

Der Gesetzestext sieht eine präzise Definition vor, welche Patente oder vergleichbare Rechte für die Besteuerung qualifizieren.

Qualifizierende Immaterialgüterrechte

  • Schweizer und ausländische Patente
  • Vergleichbare Rechte in der Schweiz und im Ausland wie z.B. ergänzende Schutzzertifikate, Topographien, Pflanzensorten, sowie nach dem Heilmittelrecht geschützte Unterlagen, landwirtschaftsrechtlich geschützte Berichte

Neuentwicklungen und Forschungsergebnisse auf allen naturwissenschaftlichen und technischen Gebieten (inkl. Software) können unter anderem einfach und kostengünstig mit Schweizer Patenten geschützt werden. Unabhängig ob ein Unternehmen über Patente verfügt oder nicht, lohnt es sich die Anmeldung von neuen Schweizer Patenten zu prüfen.

Wer profitiert von der Patentbox

Grundsätzlich ergeben sich Vorteile für alle Unternehmen, die in der Schweiz Forschung und Entwicklung betreiben und patentierbare Technologie generieren. Es spielt keine Rolle wer rechtlicher Eigentümer eines Patents ist, massgebend ist das wirtschaftliche Eigentum (i.e. wer die Kosten der Innovation getragen hat). Verfahrenspatente werden ebenso von der Patentbox erfasst wie Produktpatente.

Wie können wir helfen

Die Patentspezialisten von Rentsch Partner und die Steuerexperten von PwC Schweiz können eine spezifische, individuell passende Lösung ausarbeiten.

Für weitere Fragen stehen wie wir gerne zur Verfügung:
 
Benjamin Koch
Partner, Leader Transfer Pricing and Value Chain Transformation
PwC Schweiz
+41 58 792 43 34
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Armin Marti
Partner, Leader Tax Policy
PwC Schweiz
+41 58 792 43 43
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Alfred Köpf
Partner, Dipl. Biol. Univ. et Dr. sc. nat. ETH, Europäischer Patentanwalt
Rentsch Partner AG
+41 44 225 70 70
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Matthias Städeli
Partner, Lic. iur., LL.M., MAS, Rechtsanwalt
Rentsch Partner AG
+41 44 225 70 70
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.